Wildkräuter, Begleitwuchs, Spontanvegetation

Es gibt eine riesige Bandbreite an sehr gesunden Wildkräutern. Ich bin immer noch am Anfang, wenn ich aber mal genau nachdenke, fallen mir schon einige Wildkräuter ein, über die ich auch einiges berichten kann. 

 

Warum sollte man Wildkräuter essen? Sie sind ein Teil der Natur und wissen sich in vielen Fällen zu behaupten! Sie sind reich an Flavonoiden (sekundären Pflanzenstoffen), Chlorophyll, Gerbstoffen, Bitterstoffen sowie Mineralien und Spurenelementen!

ACHTUNG: Bilder und weitere ausführlichere Beschreibungen folgen!

 

Ein Teil der erste Ernte 16.03.2019 für den Morgen - Smoothie
Ein Teil der erste Ernte 16.03.2019 für den Morgen - Smoothie

Giersch

Giersch, mein Lieblingswildkraut! Kommt ab dem Frühjahr täglich in den Smoothie. Wenn es üppig wächst, friere ich es Kiloweise ein, denn es eignet sich super für Pestos oder als Spinat Ersatz. Natürlich auch sehr gut geeignet für grüne Säfte / Shots. Am Besten schmecken die ganz zarten, glänzenden und jungen Blätter. Sie haben eine leicht nussige Note.

 

 

Brennnesseln
Die Brennnessel hat wieder ein extrem breites Spektrum. Sie lässt sich gut als Tee aufbrühen (egal ob getrocknet oder frisch). Natürlich auch sehr gut für grüne Säfte / Shots. Was auch immer gerne genommen wird sind die Samen. Die passen gut zu Salaten oder einfach auf ein Butterbrot.

 

Die Pflanze ist reich an Eisen, wächst auch gerne dort wo Eisen im Boden rostet.

 

 Sie ist durchblutungsfördernd und wirkt entgiftend. Besonders der Tee ist Harntreibend.

 

Kürzlich haben wir Brennnesselsuppe gekocht. Roch beim Zubereiten etwas gewöhnungsbedürftig, das Endergebnis war super lecker! Ich freue mich schon auf die nächste Suppe :D Als nächstes werde ich Brennnessel Spinat testen! 

 

Die Brennnessel ist nicht nur gut zum Körper entgiften, sondern auch zum Boden sanieren. Deshalb sollten immer nur die oberen 4 bis 8 Blätter gepflückt werden. Die schmecken außerdem auch am besten ;)

 

Kriechender Günsel (Ajuga reptans)
Kriechender Günsel (Ajuga reptans)

Günsel [Ajuga]

Gehört der Famile der Lippenblütler an und wird in über 60 Sorten unterteilt.
Die Blüten eignen sich sehr gut zur Dekoration von Speisen und Smoothies. Ansonsten für Wildkräutersalat oder grüne Säfte / Shots.

Der Tee aus den getrockneten Blütenteilen soll sich positiv gegen rheumatische Beschwerden oder Magengeschwüre auswirken.
Tee aus den Blättern wird eine positive Wirkung gegen Magenprobleme und Durchfall nachgesagt.

 

Lungenkraut
Der Name ist Programm - Gegen Lungenbeschwerden eignet sich ein Tee aus den Blättern gut. Eine sehr hübsche Pflanze, wenn sie ende April anfängt zu blühen. Blüten und Blätter sind sehr dekorativ und essbar.

 

Gänseblümchen

Macht sich super als Deco auf Dipps und Salaten, passt natürlich auch in den Salat. Meine Kinder laufen viel im Garten herum und essen Kräuter und Blüten. Die Gänseblümchen sind hier am beliebtesten ;)

 

Gundermann

Ziemlich Würzig, nicht zu viel nehmen ;) Wildkräutersalat oder Grüne Säfte / Shots.

 

Schafgarbe

Wildkräutersalat oder grüne Säfte / Shots.

 

Sauerampfer / Blutampfer

Wildkräutersalat oder grüne Säfte / Shots.

 

Spitzwegerich
Wildkräutersalat oder grüne Säfte / Shots.

 

Breitwegerich
Wildkräutersalat oder grüne Säfte / Shots.

 

 

Löwenzahn

Das erste mal gekaut, sind die Löwenzahnblätter ungenießbar, weil sie so bitter sind. Je öfter man sie kaut, um so verträglicher wird der Geschmack. (Das ist wie mit dem Rauchen - nur viel Gesünder ;p)
Regelmäßiger Verzehr von Löwenzahn soll beginnenden Karies heilen können (Hilft den Zähnen sich zu remineralisieren).

 

Vogelmiere

Eins der besten Zutaten in einem gemischten Salat. Passt natürlich auch sehr gut in den morgendlichen Smoothie oder den grünen Saft / Shot

 

Frauenmantel

Wie der Name schon sagt, ein Kraut für Frauen. Genauer gesagt gegen Frauenleiden wie zum Beispiel Regelschmerzen. Am besten als Tee aufgegossen.

 

Mädesüß

Ein Tee aus den Blättern hilft gegen leichte bis mittelstarke Kopfschmerzen, denn in der Pflanze ist der Wirkstoff enthalten, der auch in Aspirin enthalten ist. Die großen, weißen Doldenblüten sehen toll auf Dessert aus, können aber natürlich auch gerne mit in den Tee

 

Die Wiese aus dem Glas. Das Trinke ich jeden Tag, den ich zuhause bin nach dem Frühstück.

 

Die Kräuter aus der Schale zusammen mit 1/2 Paprika und 1/2 Zitrone